04 September 2017

Klappentexte!? - Was erwartet ihr von ihnen?

Hey ihr Lieben,
Ich habe mir in letzter Zeit häufiger Gedanken über Klappentexte gemacht. Was muss ein Klappentext haben, damit er mich anspricht? Das war gar nicht so einfach, da man doch eher Instinktiv seine Entscheidung fällt ohne groß darüber nachzudenken. So geht es mir zumindest. Ich habe also mal mein Verhalten in der Buchandlung und beim stöbern auf den Verlagsseiten analysiert. Ich muss sicher nicht mehr sagen, dass mein erster Blick dem Cover gilt. Erst wenn das mich dazu animiert, dass Buch in die Hand zu nehmen, geht der Blick zum Klappentext. Ich oute mich also ohne schlechtes Gewissen als Coverkäufer aber es geht heute ja um Klappentexte.

Ich habe festgestellt, dass ich lieber kürzere Klappentexte mag. Kurz und prägnant, er muss neugierig machen. Dafür mag ich den Zusatz des Klappentextes in einer Broschur. Der verrät meist mehr Inhalt und sollte mich hinten der Klappentext ansprechen, dann kann ich diesen noch lesen und mehr Details erfahren. Schade, dass nicht jedes Buch so etwas hat! Die Klappentexte dürfen allerdings auch nicht zu kurz sein. Sie müssen schon aussagekräftig sein. Zum Beispiel Blutspur“ von Kim Harrison. Dieser Klappentext besteht nur aus einer Personenbeschreibung. Nicht gerade aussagekräftig aber dennoch hat es mich so weit neugierig gemacht, dass ich es lesen wollte. Hier hat es geklappt. Das Buch fand ich klasse. Es bestand aber auch die Gefahr, dass es ein Fehlgriff wird.


Es gibt auch bestimmte Wörter, die mich abschrecken. Island 1908 ... Rom 1879 ... usw. Jahreszahlen! Alles, was in der Vergangenheit spielt, reizt mich nicht. Ich lese keine Historischen Romane, und auch wenn das Buch nicht in das Genre fallen würde, solche Jahreszahlen Schrecken mich sofort ab und ich lege das Buch wieder zurück.

Genauso abschreckend sind "Heirat", "Schwangerschaft", "Scheidung" und "Betrug" Letzteres besonders, wenn die Protagonistin selbst betrügt. Ich möchte Liebe, Leidenschaft und am besten das aneinandertasten und frisch verlieben. Ich möchte nichts über Beziehungsprobleme, Babys und Schwangerschaften lesen. Ich selbst bin noch nicht in einem Alter, wo ich unbedingt ein Kind möchte und da kann ich mich schwerer in die Protagonisten hineinversetzen. In den seltensten Fällen, schafft es ein Klappentext mit diesen Wörtern mich von sich zu überzeugen. Es gibt auch hier natürlich ausnahmen, wo mich die Autoren selbst bei diesen Themen fesseln konnten.

Ich denke, es ist wahnsinnig schwierig, den perfekten Mix zwischen Interesse schüren und „ich darf nicht so viel verraten“ zu finden. Ich hatte auch schon einen Klappentext, der mir das komplette Buch versaut hat, weil einfach viel zu viel verraten wurde. Es gab keine Überraschungen mehr. Und man konnte nach dem Klappentext abhaken, was in diesem Buch alles passiert. Oft nehmen Verlage auch einfach ein Zitat aus dem Buch. Eine Schöne Idee und macht mich neugierig, allerdings sollte darunter immer noch ein weitere Text stehen, der etwas über den Inhalt aussagt. Perfekte Kombination ist ein kurzes Zitat für die Neugier und ein Klappentext der diese noch mal schürt.


Ashes“ von Ilsa J. Bick. Ist ein Beispiel dafür, dass nur ein einzelnes Zitat irreführend sein kann. Bei diesem Buch ist ein Zitat als Klappentext und ich habe es aufgrund dessen gekauft. Es klang wie eine Liebesgeschichte ... dass dann aber menschenfressende Teenagerzombies auftauchen, damit habe ich nicht gerechnet. Auch hier hatte ich Glück und das Buch war kein Fehlgriff.


Für mich ein perfekter Klappentext ist der von "Der Kuss des Tigers" von Colleen Houck. Er hat ein Zitat und der Text darunter macht neugierig. Er passt sehr gut zum Inhalt und spiegelt das wieder, um was es geht.


Einfach. Liebe“ von Tammara Webber hat einen super Klappentext, der aber nicht alles verrät. Für mich war das Buch ganz anders als erwartet. Der Klappentext hat nur einen Bruchteil dessen wiedergegeben, um was es wirklich ging. Es ist aber eines meiner Lieblingsbücher!

Wie seht ihr das, was sind für euch gelungene Klappentexte? 
Was mögt ihr gar nichts an Klappentexten?
Mögt ihr lieber lange oder kurze Klappentexte?

-->