29 Oktober 2019

[Rezension] "Grischa: Lodernde Schwingen" von Leigh Bardugo

*WERBUNG
Originaltitel: Ruin and Rising
Autor:
 Leigh Bardugo
Übersetzer: Henning Ahrens
Erscheinungstermin: 26. September 2019
Seitenanzahl: 352 Seiten
Reihe: Band 3
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-52566-1


Tief unter der Erde versteckt sich Alina vor dem Dunklen, der nun endgültig die Macht in Ravka übernommen hat. Um sie hat sich ein Kult gebildet, der sie als Sonnenkriegerinverehrt – doch in den Höhlen kann Alina ihre Kräfte nicht anrufen. Und die einst mächtige Armee der Grisha ist fast vollständig zerschlagen.
Alinas letzte Hoffnung gilt nun den magischen Kräften des legendären Feuervogels – und der winzigen Chance, dass ein geächteter Prinz noch leben könnte. Gemeinsam mit Mal macht sich Alina auf die Suche. Doch der Preis für die uralte Magie des Feuervogels könnte alles zerstören, wofür sie so lange gekämpft haben.
(Cover und Inhalt Copyright by Droemer Knaur Verlag)

Der dritte Teil "Feurige Schwingen" startet etwas ruhiger. Nach dem Kampf sind die Truppen geschwächt und besonders Alina muss sich wieder erholen.

Der Anfang wird dadurch aber auch etwas langatmig und ich war froh, als sich die Gruppe zum Aufbruch bereit machte. Wir lernen neue Grischa kennen aber auch altbekannte sind mit von der Party und die Gruppe ist ein bunt gemischter Haufen mit interessanten Charaktereigenschaften, die ich mehr oder weniger alle lieb gewonnen habe. Der Dunkle wurde von Leigh Bardugo so gut gezeichnet, dass ich ihn einfach mögen musste. Er war der perfekte Antiheld, der ein bisschen Sympathie im Leser weckt. Das schafft auch nicht jeder Autor. 


Die Handlung konnte mich gegen Ende sogar mehrfach überraschen. Es waren Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe, die das Ende aber spannend gemacht haben. Ich war zufrieden mit dem Ende, so wie es ist, was auch nicht immer vorkommt. 

Die Reihe war einfach fantastisch. Die Story spannend, die Charaktere hatten tiefe und man konnte mit ihnen mitfühlen und ich wollte unbedingt weiterlesen. Meine Zeit in Ravka hat mir unheimlich gefreut und ich bin glücklich, dass es noch nicht zu Ende ist.

Wertung:

♥ Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar ♥
-->