06 Februar 2019

[Rezension] "Sowas kann auch nur mir passieren" von Mhairi McFarlane

*WERBUNG

Originaltitel: Don't You want me
Autor: Mhairi McFarlane

Übersetzer: Maria Sophie Hochsieder-Belschner
Erscheinungstermin: 01. November 2018
Seitenanzahl: 464 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 10,99 €
ISBN: 978-3-426-52076-5
Die neue spritzig-romantische Liebes-Komödie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane: kleine Katastrophen pflastern den Weg zur großen Liebe für Georgina – noch nie war Scheitern amüsanter!

Wenn in Georginas Leben etwas schief geht, dann wenigstens gründlich: Erst verliert sie ihren Job als Kellnerin, dann erwischt sie ihren Freund Robin im Bett mit einer anderen.
Weil Tränen ihr noch nie geholfen haben, setzt Georgina den untreuen Robin vor die Tür und sucht sich einen neuen Job. Leider ist ihr zukünftiger Boss kein Unbekannter: Lucas war zu Schulzeiten Georginas große Liebe, bis zu jener schrecklichen Party-Nacht, die alles verändert hat…
(Cover und Inhalt Copyright by Droemer Knaur)


"Sowas kann auch nur mir passieren" von Mhairi McFarlane ist wieder ein grandios komischer Roman, der einem ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert. Dieses Mal geht es um Georgina, die mit 30 als Kellnerin durchs Leben schreitet. 

Durch ihre verschiedenen Jobs als Kellnerin oder Barkeeperin hat sie sich in einigen Restaurants, Bars und Cafés herumgetrieben und die seltsamsten Geschichten erlebt. Es scheint, als zieht sie immer die schrägsten Sachen an. Schließlich fängt sie in einer neu eröffneten Bar an und steht plötzlich ihrer Jugendliebe gegenüber. Zwischen den beiden ging es damals nicht gut aus und es kommt noch hinzu, dass Lucas sie nicht mehr zu kennen schien. Es dreht sich aber nicht alles um das Wiedersehen der beiden und die vermeidliche Liebesgeschichte. Meiner Ansicht nach spielte sie eher nur eine Zweitrolle, was ich wirklich schade fand. Im Vordergrund steht Georgina und ihr Leben. Ihre Kellnerjobs, ihr komischer Ex-Freund, die angeschlagene Beziehung zwischen ihr und ihrer Familie und die Frage, was sie wirklich im Leben will. Ist sie glücklich? Wir begleiten Georgina nicht dabei, wie sie eventuell wieder mit ihrer Jugendliebe zusammenkommt, sondern eher wie sie zu sich selbst findet. Ihr Charakter war in meinen Augen klasse ausgebaut. Er hat tiefe und ist einzigartig.


Lucas hingegen war mir etwas zu blass. Ich hätte auch von ihm und seiner Geschichte sehr gerne mehr erfahren. Er kam mir in der ganzen Geschichte viel zu kurz, wodurch auch die Liebesgeschichte etwas fade war. Es war witzig und humorvoll, tiefgründig und regt den ein oder anderen sicher zum Nachdenken an. Auch die anderen Charaktere sind interessant aber auch nicht so ausgeprägt, bis auf Robin, der seltsame Ex-Freund. Er nahm für mich leider mehr Raum ein als der potenzielle Loveinterest. 

Es war wieder hervorragend und sehr unterhaltsam geschrieben aber diesmal konnte mich die Autorin nicht hundertprozentig überzeugen. Ich hätte gerne weniger Robin, dafür mehr Georgina und Lucas gehabt. Das Gleichgewicht stimmte für mich nicht.


Sehr witzig geschrieben. Georgina ist ein einzigartiger und sehr gut gelungener Charakter mit Tiefe aber mir fehlte mehr Liebe und mehr Lucas. Unterhaltsam war der Roman auf alle Fälle.

Wertung:

♥ Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar ♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! ♥
Liebe Grüße

HINWEIS: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->